Sonntag 4. November 2018 | 18.00 Uhr

ANDY IRVINE - SOLO

 

Traditioneller und zeitgenössischer irischer Folk

ANDY IRVINE ist eine der einflussreichsten Triebkräfte der neueren irischen Folk-Szene und hat sich hauptsächlich als Mandolinen- und Mandolaspieler einen großen Namen gemacht. Er gilt als ideenreicher Arrangeur, der es versteht, traditionelles Material auf neue, frische Art zuzubereiten und ist ein ausgezeichneter Komponist mit ganz besonderen rhythmischen Fähigkeiten.

„Seine Bouzouki und Mandoline zitieren bulgarischen Rhythmus und rumänische Taktfolgen, schielen nach Mazedonien und Albanien hinüber und unterlegen mit raschen Wechseln seinen sanften, ausgefeilten Gesang, der nie die irische Diktion verliert." (Frankfurter Rundschau)

ANDY IRVINE – ein Leben als Folksänger - Never tire of the Road. Im Zeitalter von High-Tech und
Materialismus sind seine Konzerte besonders beeindruckend. Seine Lieder sind Geschichten von politisch
Verfolgten, von Emigranten, von Helden der Arbeiterklasse, und von seiner Erfahrung als fahrender Sänger, der
fast auf der ganzen Welt gesungen hat.

„Andy Irvine ist Irland’s Woody Guthrie, mit dem Ohr eines Philosophen und der leidenschaftlichen Stimme eines
Propheten. Er ist ein überwältigender Sänger, der Melodie und Text, Harmonie und Rhythmus zu einem
lebendigen Teppich aus Gegenwart und Vergangenheit webt.“ Si Khan

Weitere Infos unter www.andyirvine.com

----------

Kartenpreise:
ab 19,-€
/ Sonderveranstaltung

 

Zurück