Burghof der Albrechtsburg Meissen

FILMMUSIKKONZERT

VON SUPERMAN BIS WONDER WOMAN

Musik aus legendären Hollywoodfilmen und Serien
Elbland Philharmonie Sachsen
Dirigent: Ekkehard Klemm

Neue Burgfestspiele

Unter dem Titel „Von Superman bis Wonder Woman“ spielt die Elbland Philharmonie Sachsen bekannte Filmmelodien. Unter der Leitung von Chefdirigent Ekkehard Klemm entführt das Orchester seine Zuhörer in eine fantastische Welt und bringt Musik legendärer Hollywoodfilme zu Gehör. Zu den namhaftesten Filmkomponisten zählt Ennio Morricone, durch dessen Musik bekam u.a. das Gangster-Epos „Es war einmal in Amerika“ sein unverwechselbares Flair. Legendär ist auch die Melodie zum Film „Die glorreichen Sieben“ von Elmer Bernstein. Große Emotion und gewaltige Dramatik werden durch die Filmmusiken von Maurice Jarre zu „Lawrence von Arabien“ und Nino Rotas Melodien zu „Der Pate“ intensiver erlebbar. Im Filmmusik Open Air „Von Superman bis Wonder Woman“ der Elbland Philharmonie Sachsen erklingen zudem Melodien aus der Filmtrilogie „Der Herr der Ringe“ von Hans Zimmer und Howard Shore. Die Musik zu „Wonder Woman“ schrieb Rupert Gregson-Williams. John Ottman gestaltete die Musik zu „Superman Returns“, dessen berühmtes Hauptthema stammt von John Williams. Aber auch rein klassische Musik kann das Filmgeschehen nicht schlechthin nur begleiten, sondern auch vertiefen. Als Beispiele dafür erklingt der „Walküren-Ritt“ von Richard Wagner für den Film „Apocalypse now“.

 

 

Weitere Infos unter www.neue-burgfestspiele-meissen.de