Samstag 19. Juni 2021 | 18.00 Uhr

FILMMUSIKKONZERT

 

Musik aus legendären Hollywoodfilmen und Serien
wie König der Löwen, Schindler's Liste, Doktor Schiwago,
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel und mehr
Elbland Philharmonie Sachsen | Dirigent: Ekkehard Klemm

 

Große Filmmusiken „MORRICONE AND MORE“ spielt die Elbland Philharmonie Sachsen am Sonnabend, dem 19. Juni 2021, auf der Open Air-Bühne im Burghof der Albrechtsburg Meißen. Unter der Leitung von Chefdirigent Ekkehard Klemm entführt das Orchester seine Zuhörer in eine fantastische Welt und bringt Musik legendärer Hollywoodfilme zu Gehör.

Zu den namhaftesten Filmkomponisten zählt der kürzlich verstorbene Ennio Morricone. Was wäre der Streifen "Spiel mir das Lied vom Tod" ohne seine berühmt gewordene Filmmusik? Durch Morricones Musik bekamen weitere Westernfilme wie zum Beispiel „Es war einmal in Amerika“ ihr unverwechselbares Flair. Legendär ist auch die Melodie zum Film „Die glorreichen Sieben“ von Elmer Bernstein. Bei den zauberhaft inszenierten Zeichentrickfilmen aus der Walt Disney-Fabrik sind es die Titelmusiken zu „Die Schöne und das Biest“ oder der Welthit von Elton John aus dem Film „Der König der Löwen“, die bei Groß und Klein unvergessen bleiben. Große Emotion und gewaltige Dramatik werden durch die Filmmusiken von John Williams zu „Schindler's Liste“ und „E.T. – Der Außerirdische“ intensiver erlebbar. Im Filmmusik Open Air „MORRICONE AND MORE“ der Elbland Philharmonie Sachsen erklingen zudem die Titelmelodien aus „Doktor Schiwago“ von Maurice Jarre sowie des Märchenklassikers „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ von Karel Svoboda. Den Fernsehzuschauern wird die Eröffnungsmusik zur populären Serie „Beverly Hills 90210“ im Gedächtnis haften bleiben. Aber auch rein klassische Musik kann das Filmgeschehen nicht schlechthin nur begleiten, sondern auch vertiefen. Als Beispiele dafür erklingen der zweite Satz aus dem Klarinettenkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart für den Film „Jenseits von Afrika“ sowie der „Walküren-Ritt“ von Richard Wagner für den Film „Apocalypse now“.

Weitere Infos unter www.neue-burgfestspiele-meissen.de

----------

KARTENPREISE

 

Zurück