Freitag 28. Februar 2020 | 19.30 Uhr

DAS BILDNIS DES DORIAN GRAY

 

mit TOM QUAAS

von Oscar Wilde
Anna Böhm am Flügel

Ein Theaterabend im Wechselspiel unzähliger Perspektiven über das Leben im Schein und über den Schein in unserem Leben. Ein Gedankenspiel auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage: Was ist es, das uns antreibt, nach Vollkommenheit und ewiger Jugend zu streben? „Wenn nur ich für immer jung bliebe und das Bild altern würde! Ich würde meine Seele dafür geben!“ Oscar Wildes einziger Roman erschien 1890 und provozierte bei seiner Veröffentlichung einen Skandal.

„Schnell bindet einen Quaas in seinem rasch wechselnden Trialog dermaßen ein, dass man mehrere Darsteller in Erinnerung zu behalten glaubt (...) Tom Quaas setzt sich mit diesem furiosen Ritt, der schwerlich noch irgendwie, irgendwann, irgendwarum zu überbieten sein dürfte, eine Art Denkmal.“ DNN

 

Weitere Infos unter www.theaterzirkus-dresden.de

----------

Kartenpreise:
Vorverkauf   I.PG  21,- €  / II.PG  18,- € / Sonderveranstaltung
Ermäßigt  13,- € / auf allen Plätzen
Kinder  6,-€ / auf allen Plätzen

 

Zurück